Direkt zum Inhalt

50 Jahre Range Rover

50 Jahre voller bahnbrechender Innovationen, hochwertigem Design, kultivierter Souveränität und unvergleichlichem Können auf jedem Untergrund.

Range Rover Classic: die attraktive und prägende Luxusklasse

Im Juni 1970, also vor rund 50 Jahren, stellte Land Rover in Großbritannien ein brandneues Modell zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor: den Range Rover. Damit legte die Marke den Grundstein für einen Welterfolg, der sich mittlerweile über fünf Jahrzehnte erstreckt. Denn der Range Rover schuf eine völlig neue Klasse im Automobilmarkt: das Segment der luxuriösen Geländewagen.
 
Über die Zeitspanne von 50 Jahren ist es dem Range Rover immer wieder gelungen, dem Markt mit Innovationen und bahnbrechenden Technologien neue Impulse zu verleihen.

Range Rover II: authentische Weiterentwicklung der Ikone

Da der Range Rover Classic ein solcher Erfolg war, ist es nicht verwunderlich, dass Chef-Designer George Thomson und sein Team das äußere Design beim Range Rover II fast unverändert ließen. Das Nachfolgemodell war auch auf 100 Metern Entfernung als Range Rover zu erkennen. Es blieb bei der markant-eckigen Silhouette, der ununterbrochenen Gürtellinie, der schalenförmige Motorhaube, dem „schwebenden“ Dach, der horizontal geteilten Heckklappe und den – dieses Mal abgedunkelten – großen Fensterflächen.

Range Rover III: geschickte Verbindung zwischen Klassik und Hightech

Für das Team von Chef-Designer Geoff Upex bestand die Herausforderung darin, das ikonische Design und seinen einzigartigen Charakter, alles was die Kunden so liebten, authentisch in die Moderne zu führen. Auch bei dieser dritten Range Rover Auflage orientierten sie sich am äußeren Design des Range Rover Classic. Natürlich gab es kleine Neuerungen, wie die modifizierten Frontscheinwerfer und Heckleuchten sowie die metallenen Lüftungsschlitze an den vorderen Kotflügeln.
 
Auch unterstrich Range Rover weiterhin seine Gelände-Fähigkeiten: Es blieb bei dem permanenten Allradantrieb mit Untersetzungsgetriebe und höhenverstellbarer Luftfederung. 2006 wurde das „Terrain Response“-System eingeführt. Der Fahrer gab im System „Straße“, „Schnee“, „Sand“, „Schlamm“ oder „Fels“ ein, und das Fahrzeug stellte sich automatisch auf die gegebenen Untergrundverhältnisse ein. Darüber hinaus sorgte die patentierte Bergabfahrhilfe für sichereres und gleichmäßiges Bergabfahren an steilen und rutschigen Abhängen.

Der aktuelle Range Rover vereint alte und neue Luxusbedürfnisse

Mit seinem aktuellen Range Rover Modell ist Land Rover die Symbiose zwischen altem und neuem Luxus gelungen. Chef-Designer Gerry McGovern hat das minimalistische Design – von seiner charakteristischen Silhouette bis hin zur klaren Innenarchitektur – erhalten. Gleichzeitig führt er die Formensprache, beispielsweise mit den neu abgerundeten Karosseriekanten, erfolgreich in die Moderne. Darüber hinaus sorgt nicht nur das klassisch zeitlose Design für Minimalismus, sondern auch die Qualität und die verarbeiteten hochwertigen Materialien unterstützen minimalistischen Konsum – denn der Range Rover ist berühmt für seine Langlebigkeit.

Range Rover Fifty

Die auf weltweit 1970 Stück limitierte Sonderedition bietet eine unverkennbare Kombination aus Design, automobiler Hochkultur und Leistungsfähigkeit. Abgerundet wird das Gesamtbild durch einzigartige Details in der Farbe Satin Auric Atlas und weiteren Highlights, wie den dezenten Einsatz der beiden Schriftzüge „Fifty“ und „1 of 1970“ auf diversen Interieur- und Exterieur-Designelementen.